Icon Navigation
Icon Navigation

Tote Götter, postapokalyptische Museen und smarte Tore

09.06.2018

Ein charmantes Videospiel, ein düsterer Animationsfilm über eine unwirkliche Zukunft und eine witzige Alarmanlage fürs Kinderzimmer - dies sind Stichworte zu drei Gewinnerprojekte der 12. Ausgabe von bugnplay, dem Digitalen Jugendwettbewerb des Migros-Kulturprozent. 33 Projekte erhielten am 9. Juni 2018 einen Preis. 56 Projekte wurden total eingereicht. Insgesamt wurden unter anderem Geldpreise in der Höhe von 10’000 Franken, eine Reise ins Silicon Valley, der Besuch eines Animationsfilmstudios oder die Teilnahmen am Ludicious Zürich Game Festival vergeben.

108 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren haben dieses Jahr am Digitalen Jugend­wettbewerb bugnplay.ch des Migros-Kulturprozent teilgenommen. Gesucht waren kreative und anspruchsvolle Projekte in den Bereichen Games, Code, Robotik und Multimedia. Die Projekte konnten in den drei Altersklassen als Einzel-, Gruppen- oder Klassenarbeit eingereicht werden.

  • Gold Award, Kategorie Seniors, 17–20 Jahre
    Konrad Leichtle, 1999, Willisau LU & Robin Schmidiger, 1998, Menzberg LU
    Die beiden Maturanden kreierten für ihren Abschluss eigenständig ein Computerspiel, in welchem sich der unglücklich verstorbene Protagonist an den Göttern rächt.

  • Gold Award, Kategorie Juniors, 12–16 Jahre
    Jeremias Baur, 2001, Zürich ZH
    Der Animationsfilm ‚reliq‘ zeigt einen futuristischen Roboter, der in einer pflanzen- und menschenlosen Welt einen Blick zurück in eine Zeit wirft, in welche der Planet noch grün war.

  • Gold Award, Kategorie Kids, 8–11 Jahre
    Andrin Blass, 2006, Winterthur ZH
    Praktisch ist die Erfindung des 12-Jährigen, der eine Sicherheitsvorkehrung für Zimmer gebastelt und programmiert hat, die immer gleich ein Foto des Eindringlings macht und es direkt aufs Smartphone sendet.


Viel Humor, Kreativität und technische Fertigkeit

«Die Qualität der Projekte, vor allem der Games und Animationen, wird immer besser», sagt Dominik Landwehr, Leiter Pop und Neue Medien der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossen­schafts-Bund. «Schon die Kleinsten programmieren Spiele, die von Gameplay und der Geschichte her sensationell sind. Die Teilnehmenden in den Kategorien Juniors und Seniors reichen Projekte in einer Qualität, die vor 15 Jahren undenkbar gewesen wäre.»

Facts & Figures

56 eingereichte Projekte von 108 Teilnehmenden

33 prämierte Projekte

23% der Projekte von weiblichen Teilnehmenden

Projekte nach Regionen verteilt:

Genferseeregion (8), Mittelland (15), Nordwestschweiz (7), Zürich (19),
Ostschweiz (4), Zentralschweiz (2), Tessin (1)

Wir bedanken uns bei unseren Partnern:

DART • Fantoche – Internationales Festival für Animationsfilm • Frame Eleven • Ludicious Zürich Game Festival • Zurich-Basel Plant Science Center • Swiss Space Office

Die nächste Ausschreibung des Medien- und Roboterwettbewerbs bugnplay.ch erfolgt im September 2018.

Weitere Informationen:
Alle eingereichten Projekte sowie Infos zum Wettbewerb finden sich unter www.bugnplay.ch.
Bilder in Druckqualität stehen ab dem 09. Juni 2018, 20.00 Uhr, unter www.bugnplay.ch/de/medien/pressebilder.php zu Verfügung.

Kontakt:

Michel Schibler, Abteilung Pop und Neue Medien, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich,Telefon 044 27726 91, michel.schibler@mgb.ch

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch